Change search
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf
Preisabschläge bei Kapitalanlagegesellschaften: Eine qualitative Studie zu Ursachen, Wirkungen und Lösungswegen
Karlstad University, Faculty of Economic Sciences, Communication and IT.
Karlstad University, Faculty of Economic Sciences, Communication and IT.
2007 (German)Independent thesis Advanced level (degree of Master (One Year)), 10 credits / 15 HE creditsStudent thesis
Abstract [de]

Kurzdarstellung

Anleger an den Kapitalmärkten streben stets danach, das Risiko zu minimieren, das in

Verbindung mit ihren Investitionen entsteht. So gibt es verschiedene Möglichkeiten, Risiken

zu streuen, zum Beispiel durch die Verwaltung des Vermögens innerhalb einer

Kapitalanlagegesellschaft (auch Fond bzw. Investmentgesellschaft). Da diese

Kapitalanlagegesellschaften Aktien unterschiedlichster Unternehmen in ihrem Portfolio

haben, führt dies zu einer deutlichen Risikostreuung.

Die meisten schwedischen Kapitalanlagegesellschaften werden jedoch oftmals mit einem

Marktwert unterhalb des Nettowertewerts ihrer Kapitalanlagen gehandelt. Dies verschlechtert

die Glaubwürdigkeit der Unternehmen und stellt gewissermaßen sogar den Sinn dieser

Kapitalanlagegesellschaften in Frage. Daher sollte es für diese Unternehmen von großem

Interesse sein, herauszufinden, warum sie mit einem Abschlag (Preisnachlass) oder Bonus

(Prämie) gehandelt werden.

In dieser Masterthese soll daher erörtert werden, warum diese Abschläge und Prämien

überhaupt existieren und was Investmentgesellschaften hinsichtlich dieser Fragestellung

unternehmen bzw. welche Maßnahmen sie ergreifen, um diesem Problem entgegenzutreten.

Als Grundlage für diese Masterthese dienten Interviews, die mit verschiedenen schwedischen

Kapitalanlagegesellschaften geführt wurden, die alle an der Stockholmer Börse notiert sind.

So wurden Investor AB, Investment AB Latour, AB Industrivärden und Investment AB

Öresund befragt.

.

Die Untersuchung hat gezeigt, dass eine mögliche Erklärung für die Existenz von

Preisabschlägen die Tatsache ist, dass Kapitalanlagegesellschaften im Allgemeinen als

weniger aktive Vermögensverwaltungen als andere Finanzinstrumente angesehen werden.

Investoren wollen daher oftmals nicht den vollen Preis für deren Unternehmensanteile

bezahlen. Ein weiterer Grund für Preisabschläge auf Aktien der Investmentgesellschaften, der

genannt wurde, ist die Tatsache, dass Investoren durchaus nicht immer mit allen

Beteiligungen einer Investmentgesellschaft einverstanden sind. Ein weiteres großes Problem

der Kapitalanlagegesellschaften ist es, neues Kapital von Investoren zu bekommen, da sie

nicht einfach neue Aktien ausgeben können. Das Ergebnis unserer Untersuchung zeigt, dass

es für Kapitalanlagegesellschaften von großer Bedeutung ist, transparent zu sein.

Dementsprechend ist die Versorgung aller, insbesondere aber potenzieller Investoren, mit den

neuesten Informationen hinsichtlich des Unternehmens unerlässlich, um die genannten

Preisabschläge zu verringern.

Place, publisher, year, edition, pages
2007. , p. 53
Keywords [de]
Kapitalanlagegesellschaften, Rabatt
National Category
Business Administration
Identifiers
URN: urn:nbn:se:kau:diva-1142OAI: oai:DiVA.org:kau-1142DiVA, id: diva2:4934
Presentation
(English)
Uppsok
samhälle/juridik
Supervisors
Examiners
Available from: 2007-09-07 Created: 2007-09-07

Open Access in DiVA

fulltext(540 kB)520 downloads
File information
File name FULLTEXT01.pdfFile size 540 kBChecksum MD5
778c1c980dbc46feab81e845abe62ec951dd29e3916e5653aa9855c549ec48b48a011337
Type fulltextMimetype application/pdf

By organisation
Faculty of Economic Sciences, Communication and IT
Business Administration

Search outside of DiVA

GoogleGoogle Scholar
Total: 520 downloads
The number of downloads is the sum of all downloads of full texts. It may include eg previous versions that are now no longer available

urn-nbn

Altmetric score

urn-nbn
Total: 235 hits
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf