Change search
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf
Kulturelle Unterschiede im Arbeitsleben zwischen Schweden und Deutschland
2004 (Tahitian)Independent thesis Basic level (degree of Bachelor)Student thesis
Abstract [ty]

Schweden und Deutschland sind zwei europäische Länder die man als sehr ähnlich bezeichnen könnte, die aber einander in mehreren Hinsichten stark unterscheiden. In Schweden hat man eine Monarchie wo der König das offizielle Staatsoberhaupt ist. Das Land hat ein Einkammersystem, das heißt also nur einen Bundestag. Deutschland hingegen hat ein Zweikammersystem, einen Bundestag und einen Bundesrat. Die jeweiligen Bundesländer haben auf diese Art mehr Macht. Beide Länder sind Mitglied der EU, und Deutschland gehört auch noch der EWU an. Prof. Geert Hofstede hat gewisse Theorien bezüglich der kulturellen Unterschiede aufgestellt, welche die Gründe sein könnten, dass die Länder sich so unterscheiden. Er hat 5 Dimensionen festgestellt, welche für die verschiedenen Kulturen von Bedeutung sind. *Individualismus - Kollektivismus *Machtdistanz, stark - schwach *Maskulinität - Femininität *Unsicherheitsvermeidung, stark - schwach *Lang- oder kurzfristige Orientierung Schweden und Deutschland ähneln sich in den meisten Dimensionen. Sie sind beide recht selbstständig und können selber Sachen beschließen. Es herrscht Demokratie und man kann seine eigene Meinung haben, ohne dass man dafür bestraft wird. Wenn der Bevölkerung etwas nicht passen sollte, dann protestieren sie. Auch wenn die Selbstständigkeit wichtig ist, so steht jedoch die Familie im Zentrum; Blut ist dicker als Wasser und das ist nicht in allen Ländern so. Deutschland ist recht männlich während Schweden sehr feminin ist, Gleichberechtigung, Gefühle und das Sozialleben sind wichtig, um eine bessere Lebensqualität zu erreichen. Die Frauen dürfen mehr Geld verdienen als die Männer, auch wenn es vielleicht nicht so gewöhnlich ist. Im Arbeitsleben sollte man daran denken, dass Deutsche etwas mehr reserviert und distanziert sind als die Schweden. Es sollte alles sehr vornehm sein und wenn man etwas macht wird es ordentlich gemacht, keine halben Sachen. Das Private wird streng von der Arbeit getrennt, welches man stark in der Anrede der „Sie“-Form entdecken kann. Wie man sehen konnte sind die Länder eigentlich recht unterschiedlich. Es ist wichtig daran zu denken, dass es Unterschiede in den Geschäftskulturen gibt, man muss sie respektieren und Rücksicht nehmen. Ich will mit meinem Aufsatz die kulturellen Unterschiede zwischen Schweden und Deutschland untersuchen. Was könnte denn der Grund dafür sein, dass die Länder sich so von einander unterscheiden.

Place, publisher, year, edition, pages
2004. , 35 p.
Identifiers
URN: urn:nbn:se:kau:diva-53221Local ID: TYS C-6OAI: oai:DiVA.org:kau-53221DiVA: diva2:1101769
Subject / course
German
Available from: 2017-05-29 Created: 2017-05-29

Open Access in DiVA

No full text

Search outside of DiVA

GoogleGoogle Scholar

Total: 7 hits
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf