Change search
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf
Who wants to lace making? a study of Medborgarskolans external marketing communication
2005 (English)Independent thesis Advanced level (degree of Master (One Year))Student thesis
Abstract [en]

Medborgarskolan is one of Sweden’s nine educational associations and offers study circles, lectures and other activities to both the public and to companies. The marketing communication budget which Medborgarskolan has, is limited since it is for the public a good, non-profitable organization, which finances its activities partly through support from the government, the county council, the local authorities. Medborgarskolan currently directs the same marketing message – participate in a study circle now – to “all” potential customers. Medborgarskolan’s mainly used marketing communication media is the supply catalogue, which is sent to “all” households in Karlstad with surroundings. Medborgarskolan’s marketing communication is however also carried out through advertisements, the website, and leaflets etcetera. The aim of this master’s thesis is to evaluate if Medborgarskolan uses its marketing communication budget effectively and optimal. The main issues this thesis discusses are, whether or not it exists unawareness among the respondents about Medborgarskolan and its supply, if it exists individuals who are interested in participating in a study circle but who are not reached by enough information, how far from a purchase the majority of individuals in our sample are and how these individuals have perceived the supply catalogue. We use field-interviews in order to study a sample of the population in Karlstad with surroundings and these individuals’ opinions regarding these issues. Medborgarskolan does not direct its marketing communication to any specific target audience. On the contrary, the company is trying to reach as many potential customers as possible in order to persuade these individuals to make a purchase. Our analysis shows however, that Medborgarskolan’s potential customers are relatively far from making a purchase of a service organised by Medborgarskolan. There is some unawareness among the respondents regarding Medborgarskolan’s existence, but the highest ignorance among the respondents is regarding the wide range of study circles Medborgarskolan has. The respondents primarily know of, if they know of any at all, the traditional study circles such as “studio and handicraft” and “language”. In order to be able to meet the potential customers with an optimal marketing communication, ought Medborgarskolan in the future take, different target groups’ knowledge about the company and its supply, into consideration. Important for Medborgarskolan to consider is also which attitude the target audience(s) has towards Medborgarskolan as well as reminding and motivating buyers ready to make a purchase. For Medborgarskolan to have the possibility to meet differences in customers needs and desires we recommend that Medborgarskolan divide the market into segments and stop using standardised mass marketing communication. Through segmenting the market the marketing communication can be more target audience specific, i.e. more able to meet these different needs and desires.

Abstract [ty]

Medborgarskolan ist eines der neun Folkshochschulen (Abendschulen) in Schweden, welches Kurse, Vorlesungen und andere Aktivitäten, sowohl für Privatpersonen wie auch für Unternehmen, anbietet. Da Medborgarskolan ein nicht gewinnbringendes Unternehmen ist, und es ihre Tätigkeiten mit Hilfe von staatlichen Förderungen finanziert, ist das Marketingbudget welchen es zu seiner Verfügung hat, sehr beschränkt. Medborgarskolan wendet sich mit ein und der selben Botschaft an alle vorhandenen Kunden auf dem privaten Markt – „Kommen Sie heute und kaufen Sie einen Kurs bei uns“. Der Kurskataloge ist das meist benutze Marketingkommunikationsmedium des Unternehmens, und wird an alle Haushalte in Karlstad und naheliegenden Gemeinden verschickt. Darüber hinaus wird die Marketingbotschaft auch mit Hilfe von Anzeigen, Internet und Flugblättern kommuniziert. Der Zweck dieser Diplomarbeit ist es zu erforschen ob das Marketingbudget von Medborgarskolan bestmöglich und effektiv genutzt wird. Das Hauptziel dieser Arbeit ist es unter anderem zu erforschen ob eine Ungewissheit betreffend der Existenz des Unternehmens als Folkshochschule und des Kursangebotes existiert. Gleichzeitig wollen wir untersuchen wie weit von einem Kauf eines Dienstes die Kunden sich befinden, und wie gut die Kunden Medborgarskolans meist benutzte Medium, der Kurskataloge, bemerkt und notiert haben. Um dies zu erforschen, haben wir mit Hilfe von Feld-Interviews, eine Stichprobe der Menschen in Karlstad mit naheliegenden Gemeinden, betreffend diesen Gebieten befragt. Medborgarskolan richtet sich nicht an eine spezifische Zielgruppe mit dessen Marketing, statt dessen versucht es so viele potentielle Kunden wie möglich zu einem Kauf zu ermutigen. Gemäss unserer Analyse, sind Medborgarskolans potentielle Kunden unterschiedlich weit von dem Kauf eines Dienstes bei dem Unternehmen entfernt. Es hat sich gezeigt, dass eine gewisse Ungewissheit zwischen den Menschen in unsere Stichprobe betreffend Medborgarskolans Existenz befindet. Die größte Ungewissheit betrifft jedoch das große Angebot an Kurse, Vorlesungen und Aktivitäten, welches das Unternehmen anbietet. Die befragten Personen kennen meistens die traditionellen Kurse, wie Handwerk und Sprachen, falls sie überhaupt irgend welche Gebiete kennen. Es gibt jedoch auch Befragte welche sehr genau über Medborgarskolans Existenz und deren Angebot informiert sind, sich jedoch aus irgend einem Grund nicht für einen Kurs, eine Vorlesung oder sonstige Aktivität anmelden. Um die potentiellen Kunden mit einer optimal angepassten Marketingkommunikation besser entgegen kommen zu können, sollte Medborgarskolan in dessen zukünftigen Marketing mehr Rücksicht auf das Wissen der potentiellen Kunden über das Unternehmen und dessen Angebote nehmen. Es ist auch wichtig, dass Medborgarskolan die Einstellung der Zielgruppe gegenüber dem Unternehmen beachtet, gleichzeitig wie die Menschen die kurz vor dem Kauf stehen, noch einmal erinnert und motiviert werden müssen um den letzten Schritt in Richtung einer Anmeldung zu einem Kurs, eine Vorlesung oder sonstige Aktivität, machen zu können. Um Medborgarskolan die Möglichkeit zu geben in Zukunft die Bedürfnisse der unterschiedlichen Kundengruppen zu beachten, geben wir ihnen den Rat nicht standardisiertes Massenmarketing zu benutzen. Durch eine gute Segmentierung könnte das Marketing öfter und zielspezifisch zu einer oder mehreren kleineren Zielgruppen, für welche sich Medborgarskolan in Zukunft entscheidet, gesendet werden.

Place, publisher, year, edition, pages
2005. , 70 p.
Identifiers
URN: urn:nbn:se:kau:diva-52389Local ID: FEK D-64OAI: oai:DiVA.org:kau-52389DiVA: diva2:1100893
Subject / course
Business Administration
Available from: 2017-05-29 Created: 2017-05-29

Open Access in DiVA

No full text

Search outside of DiVA

GoogleGoogle Scholar

Total: 13 hits
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf